Kinder, denkt an eure Zahngesundheit!

Posted on Oktober 31st, 2010 by Chlorine.
Categories: Politisch korrekt?, Zugespieltes.

Bereits gestern Abend standen als Gespenster und andere Kreaturen der Nacht verkleidete Wirrköpfe Kinder vor meinem Haus und lärmten. Und das Beste: ab heute haben die lieben Kleinen dann sogar eine Stunde mehr Zeit, ihre Grenzen auszutesten. Spätestens Montag früh werden wieder die Briefkästen mit Gedärmen Zahnpasta verkleistert sein, was zweifelsohne der Wirtschaft, nicht aber Mutterns Geldbörse oder heranwachsenden Zähnen zugute kommt.

In meinen Augen sollte das junge Gemüse kein grenzenloses Vertrauen in die Liebe seiner Eltern haben, denn auch die könnten in seltenen schwachen Momenten die Fassung verlieren und spontane Ideen entwickeln, die den Nachwuchs an bisher ungeahnte Orte führen.1

… wie beispielsweise zum Bund:

… in den Internetversandhandel:

… oder auf den Spielplatz zu Gleichaltrigen mit spannenden Hobbies:

Möglichkeiten gibt es sicher einige. Überrascht eure Kids, liebe Eltern!

  1. Mein besonderer Dank geht an D. aus M. an der E. sowie K. aus F. an der F. fürs freundliche Zusenden der Bilder 1 und 2, womit sie automatisch an der Jahresendziehung mit Aussicht auf ein kostenpflichtiges Halbjahresabo des Gegenteiltags teilnehmen - ob sie nun wollen oder nicht []

Bis jetzt liegen 3 exquisite Kommentare vor...

Schöner reisen mit der Deutschen Bahn

Posted on Juli 14th, 2010 by Chlorine.
Categories: Finderlohn, Zugespieltes.

Zugegeben, die Bahn hat ein Imageproblem. Kaum jemand, der keine spritzige Reise-Anekdote über den sympathischen Monopolisten zu berichten weiß: “Überteuerte Preise, unzumutbare Verspätungen, Zugausfälle, Überfüllung, fehlende Waggons, deren Plätze reserviert waren, fehlerbehaftete Technik, überfordertes Zugpersonal etc. pp.” heißt es da.1 Dieser Tage häufen sich die nach Luft ringenden Stimmen derer, die mit dem Service des Unternehmens alles andere als einverstanden sind.

In einer “Nacht-ohne-Nebel”-Aktion trommelte der Gegenteiltag seine spät bis gar nicht bezahlte Mitarbeiterschar zusammen, um sie auf dieses Problem einzuschwören und entließ sie schließlich mit dem Auftrag, ein möglichst anderes Bild der Deutschen Bahn zu zeigen, hinaus ins Feld.

Früher als erwartet trafen nun die ersten Ergebnisse ein:

Sommer-Angebot der Bahn: Zug-WC mit Räucherwerk

Ich bin mehr als zufrieden, aber jetzt nicht nachlassen, Leute!

  1. Gott sei Dank alles nur EINZELFÄLLE []

Bis jetzt liegen 3 exquisite Kommentare vor...

Twilight? Nie von gehört. Kann man das essen?

Posted on Juli 9th, 2010 by Chlorine.
Categories: Flimmerkiste, Zugespieltes.

Der Film muss sogar so unbekannt sein, dass das top geschulte Kinoaushang-Fachangestellten-Team eines mittelgroßkleinen Kinos in Sachen korrekte Schreibweise in Schwulitäten gerät:

12jährige Tochter: “Mami, Mami! Darf ich mir den neuen ‘Eclipse’-Film im Kino ansehen?”

Mutter: “Na gut, wenn es denn unbedingt sein muss. Aber bis zum Abendbrot bist du wieder zu Hause!”1

  1. Screenshot und fiktives Mutter/Tochter-Gespräch wurden mir freundlicherweise zugespielt. Aus diesem Grund übernehme ich auch keine Haftung, wenn irgendwer nicht darüber lachen kann. []

Bis jetzt liegen 5 exquisite Kommentare vor...

Aus der Reihe “Nicht veröffentlichte MTV Cribs-Folgen” - Heute: Der Graf

Posted on April 28th, 2010 by Chlorine.
Categories: Akte XYZ - Unterwegs im Feld, Zugespieltes.

Freilich ließ mein Informant nicht viel Material springen für 3,69€, einen Haargummi, zweieinhalb Fusseln und vier Haribo-Bären (die Roten) - eben das, was ich noch in der Hosentasche hatte.

Doch dieses Foto vom Wochenendhaus des Untoten gewährt uns einen unzensierten Einblick in offensichtliche Abneigungen sowie Kommunikations- und Fluchtwege des tageslichtscheuen Paradiesvogels:

Bis jetzt liegen 4 exquisite Kommentare vor...

BUH!

Posted on April 16th, 2010 by Chlorine.
Categories: Zugespieltes.

Bitte dieses Schild nicht austauschen, danke!1

Und jetzt gaaanz langsam umdrehen, Vorsicht, nicht zu hektisch, cool bleiben und der Gefahr ins Auge sehen!

  1. Ehrlicher Finder des Fundstücks ist Karkar und wird für die Übersendung des Selbigen mit einem Monatsblogabo bestra äh -lohnt []

Bis jetzt liegen 8 exquisite Kommentare vor...