04.02.2011 - Good news for people who love bad news…

Posted on Februar 4th, 2011 by Chlorine.
Categories: Ein Fisch im Netz, Feiern oder gefeuert werden, Leben und sterben lassen.

Heute vor 4 Jahren hielt ich es für eine schneidige Idee, das Phänomen des Bloggens nicht mehr nur von außen zu betrachten, sondern Teil des großen Ganzen zu werden.

460 Artikel und 3412 Kommentare später ist aus der einst zarten Blume ein unkrautähnliches Gebilde vor Kraft strotzendes Gehölz1 erwachsen:

Nach reiflicher Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, dem Bloggen mit dem heutigen Post ein Ende zu setzen. Es wird einfach Zeit für Veränderung, Zeit für etwas Neues.

Bei aller Aufbruchstimmung ist mir sentimental zumute, wenn ich kopfüber im Archiv krame und mich dem Sog früherer Erlebnisse und Erzählungen kaum entziehen kann. Die grandiose Möglichkeit des Bloggens, mit Bildern Geschichten zu erzählen, wird mir wohl am meisten fehlen. Neben eurem Feedback, versteht sich. Ohne euch hätte das Projekt Gegenteiltag wenig Sinn ergeben und mir selbst wohl nur äußerst beschränkt Spaß bereitet.

Mein besonderer Dank gilt meinem großzügigen Finanzminister, der mir auch bei technischen Problemen zur unchristlichsten Zeit immer hilfreich zur Seite stand, allen fleißigen Lesern und treuen Kommentatoren, engagiert Zuspielenden, kreativen Ideengebern sowie Kritikern der konstruktiven Art.

¡sun uǝɥǝs ɹıʍ

  1. Ein sehr hübsches, die Struktur einer Website als Graph darstellendes Java Applet []

Bis jetzt liegen 10 exquisite Kommentare vor...

Wann wirds mal wieder richtig billig?

Posted on Januar 29th, 2011 by Chlorine.
Categories: Flimmerkiste, Tier-Group.

Gestern versuchte ich mich noch voller Vorfreude auf TRON: Legacy an den Himmel meiner Gemächer erhellenden light writings…

…und keine 24 Stunden und 12 €uro 50 (!) später machte sich ein wenig Ernüchterung breit. Natürlich ist die Ästhetik des Films einzigartig und selbstverständlich haben wir im Vorfeld gewusst, dass die Vater-Sohn-Beziehung ein großes Gewicht haben würde, doch das anfänglich sehr angenehme Tempo wurde alsbald so dermaßen entschleunigt, dass es auf den ohnehin recht engen Sitzplätzen zunehmend ungemütlich wurde und sich uns mehr und mehr inhaltliche Fragen aufwarfen. Schauspielerisch hervorzuheben ist neben den uniformierten Damen eigentlich nur Michael Sheen in der Rolle des exzentrischen Castor/Zuse. Der eigentliche Namensgeber Tron blieb leider nur eine klägliche Randerscheinung.

Und da nun der Wille fehlt, auch noch Geld für Black Swan auszugeben, muss an dieser Stelle der weißgefiederte Kamerad herhalten, welcher sich bei klirrenden 0°C Außentemperatur mutterseelenallein an einem ostdeutschen Badesee herumtreibt und sich gefallen lassen muss, dass ich ein Video von ihm drehe, welches mit dem Theme Song vom Weißen Hai unterlegt ist.

Bis jetzt liegen 8 exquisite Kommentare vor...

Bilderrätsel ohne jegliche Aussicht auf 36 unverschämte Preise im Wert eines Dutzend Barren in Gold gepressten Latinums

Posted on Januar 18th, 2011 by Chlorine.
Categories: Denksport-Olympiade.

Was denkt ihr, wen oder was hat das Kamerakind hier in Pixel gebannt?

a) Sieht aus wie ein schlechtes Cover vom Cover eines Daniel Kehlmann-Romans.

b) Ätna, bist du’s?

c) Hui, Hirnfrost…!

d) ____________

Bis jetzt liegen 6 exquisite Kommentare vor...

Microblogging (ich tu’s auch nie mehr wieder)

Posted on Januar 18th, 2011 by Chlorine.
Categories: D'OH!.

Seit 2 Tagen bin ich stolze Besitzerin eines Erste-Hilfe-Verbandkasten. Dessen Inhalt vermag allerdings nicht die seelischen Wunden zu heilen, welche ich mir beim Aufschneiden eines uralten Staubsaugerbeutels zuzog, aus dem ich einen 1,60m langen Schnürsenkel zu retten versuchte. Fragt nicht.

Bis jetzt liegen 4 exquisite Kommentare vor...

“Finster war’s, der Mond schien helle…”

Posted on Januar 11th, 2011 by Chlorine.
Categories: Stadt Land Fluss.

Mit dem gestrigen zunehmenden Mond ist es mir endlich gelungen, meine Mondserie zu vollenden. Es fing vielversprechend an mit einem Vollmond im späten August und zog sich deshalb so lange hin, da häufig das Wetter nicht mitspielte, ich zu träge war, ihm hinterher zu laufen, oder ich war zur rechten Zeit schlichtweg am falschen Ort und das Equipment fehlte.

Mit einem Klick auf das Foto kommt ihr zum Rest der Serie:

Bis jetzt liegen 5 exquisite Kommentare vor...

Eher suboptimal

Posted on Januar 2nd, 2011 by Chlorine.
Categories: Feiern oder gefeuert werden.

…fielen die Feuerwerksbilder letzter Silvesternacht aus und nachdem kein Pixel mehr auf dem anderen saß, ließ ich deren Bearbeitung ruhen. 2011 werde ich meine freie Zeit hoffentlich sinnvoller einsetzen und früher merken, wenn ein Vorhaben voraussichtlich nicht von Erfolg gekrönt sein wird.

Euch, hoch geschätzten Lesern, wünsche ich fürs just begonnene Jahr

Hals- und Beinbruch:

Starken Rückhalt:

Den Mut, mit individuellen Lastern Frieden zu schließen:

Geringere Heizkosten:

Bis jetzt liegen 5 exquisite Kommentare vor...